COVID 19-Schutz- und Handlungskonzept

Diese Handlungskonzept gilt für Training und Wettkampf in der Turnhalle der Friedensschule Hermsdorf und ist ab 01.09.2020 bis auf Widerruf gültig. Es setzt die „Hygieneschutzregeln der Abt Tischtennis im SVH“ v. 01.06. außer Kraft.

 

Zuständig ist der Verein, die Abteilung

 

Für alle Personen, die in der jeweiligen Situation nicht selbst spielen, sich aber in der Halle aufhalten dürfen, gilt ein Abstandsgebot von mindestens 1,5 Metern. Außerhalb des eigenen Sporttreibens ist in jedem Fall eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.

Maßnahmen - Allgemein:

Zutritt zur Halle:

Ø  Nur symptomfreie Personen dürfen sich in der Sportstätte aufhalten. Wer Symptome für akute Atemwegserkrankungen wie Husten, Fieber, Muskelschmerzen, Störung des Geruchs- oder Geschmackssinns, Durchfall oder Übelkeit aufweist, darf die jeweilige Sportstätte nicht betreten und sollte telefonisch bzw. per Mail einen Arzt/eine Ärztin kontaktieren. Ausnahmen sind nur für Personen mit bekannten Grunderkrankungen wie bspw. Asthma zulässig.

Ø  Personen, die einer Covid-19-Risikogruppe angehören, müssen die erforderliche Risikoabwägung selbst treffen. Es wird empfohlen, dass sich alle Personen, die einer Covid-19-Risikogruppe angehören, nur nach vorheriger Konsultation eines Arztes/einer Ärztin an Training oder Wettkampf teilnehmen.

Training

Ø  Das Nachwuchstraining wird in festen Gruppen und Trainingseinheiten durchgeführt. Diese werden einmal festgelegt und haben bis auf Widerruf Bestand.

Ø  In der Halle dürfen sich max. 16Personen aufhalten.

Ø  Es darf Balleimer- und Robotertraining durchgeführt werden. Direkter Körperkontakt zu den Trainierenden ist zu vermeiden.

Ø  Für die Erwachsenen gelten die bekannten Trainingszeiten. Hier können auch gemischte Nachwuchs- und Erwachsene trainieren. Die Anwesenheit und das Verlassen der Halle sind in entsprechenden Anwesenheitslisten zu dokumentieren.

Ø  Beim Betreten und Verlassen der Halle sind die Hände mit bereitstehenden Mitteln zu desinfizieren

Ø  Nach jeder einzelnen Trainingseinheit bzw. jedem Wettkampfabschnitt sind die Tischoberflächen, die Tischsicherungen und die Tischkanten zu reinigen.

Ø  Jede/r Spieler*in nutzt den eigenen Schläger. Ist dies nicht möglich, ist der Schläger bei jedem Nutzer*innen-Wechsel zu reinigen.

Ø  Häufig übliche Handlungen wie Anhauchen des Balles oder Abwischen des Handschweißes am Tisch sollen unterlassen werden. Für das Abtrocknen von Schläger oder Schweiß ist ein eigenes Handtuch zu benutzen.

Ø  Zwischen zwei Tischbelegungen wird jeweils eine mehrminütige Pause eingeplant, um einen kontaktlosen Wechsel am Tisch zu ermöglichen.

Ø  ist 1x pro Stunde Stoßzulüften (z. B. durch Öffnen von Fenstern oder von Ein-/Ausgängen). Ist dies aus baulichen Gründen nicht möglich, gelten die Vorgaben der jeweils für die Halle zuständigen staatlichen Stelle.

Ø  Umkleideräume, Duschen und Toiletten können unter Beachtung des Abstandsgebotes genutzt werden.

 

·         Reinigungs- bzw. Desinfektionsmittel werden in aus ausreichendem Maß zur Verfügung gestellt.

Zusätzliche Maßnahmen für den Wettkampf

An- und Abfahrt

Ø  Bei der An- und Abfahrt gelten die Vorgaben der für die Örtlichkeit zuständigen staatlichen Stelle, d.h. beim Fahren in einem PKW zum Wettkampf ist der Mund-Nasenschutz zu tragen

Sportorganisation

Ø  In der Turnhalle der Friedensschule ist der gleichzeitige Aufenthalt unter Beachtung des Abstandsgebotes sowie des Tragens von Mund-/Nasenschutz von 20 Personen erlaubt,

Ø  Tragen von Mund- Nasenschutz für alle in der Halle befindlichen und nicht am aktiven Training oder im Spielbetrieb beteiligten Personen

Ø  Personen, für die das Abstandsgebot gilt, halten einen Abstand von 1,5 Metern. Dies gilt für Zuschauer, Gäste und auch für pausierende Spieler auf der Mannschaftsbank.

Ø  Beim Ein- und Ausgang in bzw. aus der Halle gilt auch das Abstandsprinzip und das Tragen einer Mund-Nasenbedeckung.

Ø  Bei Auswärtsspielen ist jeder Aktive und Betreuer verpflichtet in der gegnerischen Halle in den Spielpausen einen Mund/ Nasenschutz zu tragen

Ø  Häufig übliche Handlungen wie Anhauchen des Balles oder Abwischen des Handschweißes am Tisch sollen unterlassen werden. Für das Abtrocknen von Schläger oder Schweiß ist ein eigenes Handtuch zu benutzen.

Ø  Bei Auswärtsspielen sind die Hygienevorschriften der gegnerischen Mannschaft, die von den Unseren abweichen können, zu befolgen. Maskenpflicht bei Spielpausen für unsere Spieler bleibt auf jeden Fall bestehen.

Ø  Ist sind max. 5 Tische im Training und 4 Tische im Punktspielbetrieb zu benutzen.

Spielordnungen

Ø  Bei der Mannschaftsbegrüßung sowie bei Spielbeginn und -ende am Tisch ist auf körperliche Kontakt zu verzichten.

Ø  Die Wettkämpfe werden nach den vorgegebenen Spielsystemen durchgeführt. Das gilt auch für das Spielen der Doppel.

Ø  Alle im Mannschaftswettkampf verwendeten Materialien insbesondere Tische sind vor Beginn des Wettkampfes und nach individueller Nutzung gründlich zu reinigen bzw. zu desinfizieren.

Ø  Handdesinfektionsmittel sowie Desinfektionsmittel zur Reinigung von Materialien und Tischen werden durch den Heimverein/ SV H bereitgestellt und sind von allen an einem Mannschaftskampf Beteiligten und Gästen zu verwenden.

Ø  Auf Rituale mit Köperkontakt wie z. B. Händeschütteln, Abklatschen etc. ist zu verzichten.

Ø  Regelmäßige Belüftungspausen (ca. 5 Minuten Stoßlüften pro Stunde), wenn gebäudetechnisch möglich werden während eines Mannschaftswettkampfs durchgeführt.

Ø  die Nutzung von Umkleidekabinen ist unter Einhaltung der Abstandsregelungen und dem Tragen eines Mund- und Nasenschutz. Duschen können aus technischen Gründen nicht genutzt werden

Ø  Ist die Nutzung von Umkleidekabinen und Duschen durch den Hallenträger nicht gestattet, so hat der Heimverein den Mannschaftsleiter des Gastvereins davon spätestens 24 Stunden vor Spielbeginn zu informieren.

 

Bei Nichtbefolgen dieser Maßnahmen kann der Verantwortliche von seinem Hausrecht Gebrauch machen und nach Ermahnung Personen aus der Halle verweisen.

 

Hermsdorf, d. 31.08.2020

 

SV Hermsdorf/ Abt. Tischtennis

Christoph Ludwig/ Hygienebeauftragter

 

Abt. TT/ SV Hermsdorf

Kontakt

Dr. Christoph Ludwig

Abteilungsleiter SV Hermsdorf Tischtennis

07629 Hermsdorf

MAIL: ludwig.c@t-online.de

TEL: +49 (0) 171 824 75 67

TEL: +49 (0) 36601 421 82


Nick Erler

99510 Apolda

MAIL: nmoneyfreak86@aol.de

TEL: +49 (0) 171 400 89 69

Trainingszeiten

Schüler / Jugend:

Mittwoch 15.00 - 18.00 Uhr

Freitag 16.00 - 19.30 Uhr

 

Erwachsene:

Mittwoch  18.00 - 19.30 Uhr

Freitag 17.00 Uhr - open end